Du bist hier: Reiseberichte > Norwegen > Nordseeküstenradweg > Anreise durch Dänemark >

1. Abschnitt: Anreise durch Dänemark

Bei hochsommerlichen Temperaturen fuhren wir an der Ostküste Dänemarks von Gedser bis nach Køge. Viele weiße Sandstrände luden uns zum Baden ein, da haben wir uns nicht lange bitten lassen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Karte
  2. Eckdaten
  3. So war's
  4. Bildergalerie

Karte

Eckdaten

Tage: 5
Kilometer: 206
Höhenmeter: 1.280

Mit dem Zug: Halle – Leipzig – Berlin – Rostock – Rostock Überseehafen. Fähre nach Gedser. Mit dem Rad: Gedser – Marielyst – Hesnæs – Stubbekøbing – Stege – Kalvehave – Præstø – Rødvig – Køge. Mit der S-Bahn nach København (Nordhavn).

So war's

In Leipzig ist uns der InterConnex direkt vor der Nase weggefahren (der InterCity aus Halle hatte Verspätung). Und das, obwohl wir aus dem Zug bei der Hotline von Veolia angerufen haben und man uns dort zusagte, daß der Zug warten würde. So waren wir 80 Euro ärmer für das Ticket mit DB und zwei Stunden später in Rostock. Auf der Fähre war dann alles gut. Urlaubsstimmung setzt ein.

Super-Badewetter an der Ostküste von Falster.

Super-Badewetter an der Ostküste von Falster.

Zur Bildergalerie

Es folgten fünf entspannte Fahrradtage am Meer bei herrlichem Sonnenschein. Da wir am 20. Juli eine Buchung für die Fähre nach Oslo hatten, wollten wir eigentlich bis København radeln, aber irgendwie haben wir zuviel Zeit beim Baden verbracht und die Zeltplätze lagen nicht so recht ideal, so daß wir ab Køge mit der S-Bahn gefahren sind. Ohne Umsteigen gelangt man bis zum Nordhavn, wo der Anleger von DFDS-Seaways ist.

Unser (vorerst) letzter Morgen in Dänemark: Stevns Klint im Morgengrauen - am Horizont erhebt sich Møns Klint 140 Meter aus dem Meer.

Unser (vorerst) letzter Morgen in Dänemark: Stevns Klint im Morgengrauen – am Horizont erhebt sich Møns Klint 140 Meter aus dem Meer.

Zur Bildergalerie

Bildergalerie

18 Bilder

Seite per E-Mail empfehlen

Sprachen:

Preload Image Preload Image Preload Image Preload Image Preload Image